Allgemein

1. September 2019

Wir(re) Kurze. Und andere Familienkrankheiten

Von | 2019-09-01T08:30:31+00:00 1. September 2019|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

S. Kurz-ÖVP - Wir-Volkspartei, Familienstands- und Partnerschaftsanzeige: „Ich bin so allein – kein Zack-Zack-Zack-Strache mehr an meiner einen Seite, kein Selbsthass-Kickl mehr an meiner anderen Seite, und Blitz-Blau-Hofer hat auch noch nicht Platz genommen.“ Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-2006-1106-506 / CC-BY-SA 3.0 Da braucht Kurzes Neues – und hat es gefunden in Altem: Christina

20. Mai 2019

Überraschung: FPÖ-Strache untergräbt (auch) besoffen den Rechtsstaat. Und S. Kurz merkt es.

Von | 2019-05-20T15:16:55+00:00 20. Mai 2019|Kategorien: Allgemein, Politik|Tags: , , , |0 Kommentare

FPÖ-Strache untergräbt besoffen (oder nicht?) den Rechtsstaat. Und jetzt hat es auch der letzte der Österreicher*innen gemerkt. Der letzte, der der erste hätte sein müssen. Der letzte, der der erste hätte sein können. Kanzler Kurz. Jetzt. Jetzt hat er es bemerkt: „Genug ist genug“. Wann aber, so fragt sich der geneigte – und sogar der

7. Mai 2019

Deuscthland#ASNCHLUSS#Östereich

Von | 2019-05-07T15:19:23+00:00 7. Mai 2019|Kategorien: Allgemein|0 Kommentare

An „östereich – nie vom faschismus geheilter blinddarm großdeutschlands“ (Jan Böhmermann) – kann kein gutes Haar gelassen, weil kein gutes gefunden werden. Österreich: Die Pressefreiheit wird angegriffen (jüngst, dumm und gehetzt: FPÖ-Kandidat Harald Vilimsky‎ bei ZIB-Moderator Armin Wolf), Minister stellen sich über den Rechtsstaat (dauerhaft dumm und dreist: Herbert Kickls Menschenrechts- und Asylrechts-Blähungen); Vize-Kanzler sprechen

23. April 2019

Steht auf und wehrt euch! Von der Geschichte, die den Menschen nichts lehrt.

Von | 2019-04-23T14:13:26+00:00 23. April 2019|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

Die Gegenwart lehrt die Menschen, dass die Geschichte den Menschen nichts lehrt. In Österreich: Braun-blau-türkise Politik-Paranoiker nehmen die Gesellschaft in Geiselhaft, lassen die Vorletzten die Letzten, die Sozialhilfeempfänger die Asylbewerber beißen: 1,50 Euro Stundenlohn für diese, damit sich jene besser fühlen. Damit sie den Schuldigen kennen und ausrufen: „Es gibt jemanden, der noch schlechter dasteht,

16. März 2019

Im Königreich der Angst, oder: Der Führerstaat. Blau gebräunt, schwarz gebläut

Von | 2019-03-16T09:03:57+00:00 16. März 2019|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

Da sind sie wieder, die Könige der Angst. Die Könige also, die Angst haben. Und die Könige derer, denen sie Angst machen. Da sind sie wieder, die blau Gebräunten und die schwarz Gebläuten. Mit welch Leichtigkeit, mit welch Dreistigkeit: Sie sagen Sätze, die vor nicht allzu langer Zeit – ja, es ist noch gar nicht

22. Februar 2019

So ein herrlicher Tag

Von | 2019-02-22T16:34:03+00:00 22. Februar 2019|Kategorien: Allgemein, Kultur, Politik|Tags: , |0 Kommentare

Heute vor 76 Jahren wurden Sophie Scholl, ihr Bruder Hans und Christoph Probst in München hingerichtet, zuvor vom Nazirichter Roland Freisler verurteilt, unter anderem wegen ‚landesverräterischer Feindbegünstigung‘ und ‚Vorbereitung zum Hochverrat‘. Was hatten sie getan? Protestiert hatten sie, protestiert: „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen

6. März 2018

Vom Umbau der Republik, oder: Es wird wieder gesagt werden

Von | 2018-03-06T06:58:59+00:00 6. März 2018|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

Es wird wieder gesagt werden: Ich war es nicht und nicht wir waren es – Opfer war ich und nicht Täter waren wir – gewusst habe ich nichts und nicht gewollt haben wir‘s. Mit Nationalismus, Populismus und Rassismus konnten SIE damals, konnten SIE zu Beginn der braun-dunklen Zeiten die Abgehängten und Desillusionierten dieser Welt aufhorchen

15. Oktober 2017

Nationalratswahl in Österreich, oder: Nachhilfe in Demokratie

Von | 2017-10-15T20:25:48+00:00 15. Oktober 2017|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

Blaues: Blaues quillt über: „Österreicher verdienen Fairness.“ Wie bedauerlich: Ich bin Deutscher. Und andere Frauen (Österreicherinnen). Oder hat man nur vergessen, mich (und die Frauen) zu erwähnen? Dass also gälte: Westeuropäer/innen verdienen Fairness? Oder vielleicht: West- und Osteuropäer/innen verdienen Fairness? Oder gar überhaupt: Menschen verdienen Fairness? Was also meint der Bläuling? Und warum sagt er

25. August 2017

Wie die Frage lautet. Eine Einladung zum Lesen

Von | 2017-08-25T11:32:51+00:00 25. August 2017|Kategorien: Allgemein, Kultur, Politik|0 Kommentare

In ihrem Roman ‚Corpus Delicti. Ein Prozess‘ entwirft Juli Zeh die negative Utopie eines ans Endes des 21. Jahrhundert projizierten gesellschaftlichen Zusammenlebens, in dem die Menschen gesetzlich verpflichtet sind, ihr eigenes Denken und Handeln der Totalität einer staatlich betriebenen Gesundheits-, Sicherheits- und Wohlstandsoptimierung ein- und anzupassen. Ein solches System, geführt und in Gang gehalten von

4. August 2017

Das Glück wohnt in den Chefetagen (und Working-Poors woanders)

Von | 2017-08-07T11:23:37+00:00 4. August 2017|Kategorien: Allgemein, Politik|0 Kommentare

Keine Frage: Im allmorgendlichen Angang dem neuen Tag offenen Sinnes entgegentreten, ist ein guter Weg, vom Alltag nicht verschluckt, von seinen Mechanismen nicht überlagert und von seinen Routinen nicht betäubt zu werden. Manchmal aber – und vor allem den sensibleren Menschen-Charakteren und den denkenden unter ihnen wird es so gehen – mag die Versuchung groß